Oberteilherrichter*in (Lehrberuf)

Lehrzeit: 2 Jahr

Oberteilherrichter*innen stellen in unserem Betrieb Oberteile von Orthopädischen Schuhen her. Dafür verwenden wir Materialien wie Leder, Leinen oder synthetische Stoffe (Kunststoffe).

Die wichtigsten Tätigkeiten auf einen Blick

das zu bearbeitende Material (Leder oder Kunststoff) nach Farbe und Qualität auswählen

  • das Material zur Feststellung von Rissen und Schnitten strecken und ziehen
  • Schnittteile auf das Ober- und das Futtermaterial übertragen
  • Material zuschneiden
  • Futter an das Obermaterial festkleben, Kanten des Obermaterials an der Schärfmaschine abflachen („Schärfen“)
  • Kanten des Obermaterials umschlagen, händisch oder an der Buggmaschine („Buggen“)
  • einzelne Teile an der Steppmaschine zusammennähen
  • Bänder und Borden annähen oder ankleben
  • Ziernähte, Verschlüsse und  Accessoires wie z. B. Schnallen, Kettchen usw. anbringen, Nieten und Ösen einsetzen
  • die fertigen Schuhoberteile für die Ausführung der Bodenarbeit (= Verbindung des Oberteils mit der Innen- und Laufsohle) an die nächste Produktionsabteilung weitergeben

Orthopädieschuhmacher*in (Lehrberuf)

Lehrzeit: 3 1/2 Jahre

Orthopädieschuhmacher*innen stellen orthopädische Heil- und Hilfsmittel für die Füße her (z. B. Schuhe, Schuheinlagen, Bandagen, Fußstützen, Fußteilprothesen, Gesundheitsschuhe, Sandalen). Sie beraten ihre Kund*innen und erstellen genaue Fußanalysen. Dann fertigen sie Skizzen an und stellen die Passteile her. Dafür verwenden sie computergestützte Maschinen und Geräte, z. B. Schneid- und Fräsmaschinen.

Die wichtigsten Tätigkeiten auf einen Blick

  • am Fuß der Kund*innen Maß nehmen
  • digitale 3D-Fußcan & Analysesysteme
  • Werkzeichnungen, Gipsabdrucke und Modelle anfertigen
  • orthopädische Maßschuhe anfertigen
  • Maßeinlagen und orthopädische Innenschuhteile herstellen
  • orthopädische Heilbehelfe herstellen oder reparieren
  • Orthopädische Schuhzurichtungem am Konfektionsschuh

Sende uns deine Bewerbung